Eine moderate thermische Dosis ist ausreichend für eine wirksame freie und TSL-basierte Thermochemotherapie

Wir stellen Ihnen einen interessanten Artikel von Professor van Rohn und seinem Team aus Rotterdam vor, welcher sehr eindrücklich die Effekte und Vorteile der Hyperthermie in Kombination zur Chemotherapie beschreibt.

Kurzfassung

Die Hyperthermie, d.h. die Erwärmung des Tumors auf eine Temperatur von 40-43 °C, wird von vielen als eine wertvolle Behandlung zur Sensibilisierung der Tumorzellen für Strahlen- und Chemotherapie angesehen. In neueren randomisierten Studien wurde das große Potenzial einer zusätzlichen Hyperthermie zur Chemotherapie bei der Behandlung von Hochrisiko-Weichteilsarkomen nachgewiesen: +11,4% 5-Jahres-Gesamtüberleben (OS) und für Eierstockkrebs mit Peritonealbeteiligung fast +12 Monate OS-Gewinn. Infolgedessen wächst das Interesse an einer Kombination von Chemotherapie und Hyperthermie, d.h. Thermochemotherapie. Umfangreiche biologische Forschungen haben gezeigt, dass die Hyperthermie mehrere Effekte hervorruft, von der direkten Zelltötung bis zur verbesserten Oxygenierung, wobei jeder Effekt einen spezifischen Temperaturbereich hat.

Die thermische Sensibilisierung der Tumorzelle für die Chemotherapie tritt bei vielen Medikamenten bei Temperaturen zwischen 40 und 42 °C auf, wobei die Sensibilisierung bei höheren Temperaturen nur wenig zusätzlich erhöht wird. Zunehmende Perfusion/Oxygenierung und erhöhte Paravasation sind zwei weitere wichtige Hyperthermie-induzierte Mechanismen. Es wurde nicht festgestellt, dass die Kombination von freiem Medikament und Hyperthermie die Konzentration von Tumormedikamenten erhöht. Daher hängt die verbesserte Wirksamkeit des freien Medikaments von der thermischen Sensibilisierung der Tumorzellen für das angewandte Medikament ab. Im Gegensatz zu freien Arzneimitteln haben tierexperimentelle Studien mit einer Kombination von Hyperthermie und thermosensitiver liposomaler (TSL) Arzneimittelgabe gezeigt, dass sie zu einer erheblichen Erhöhung der Arzneimittelkonzentration im Tumor führen. Bei der TSL-basierten Chemotherapie ist die Hyperthermie sowohl für die Erhöhung der Perfusion und Paravasation als auch für die Auslösung der TSL-Medikamentenfreisetzung von entscheidender Bedeutung, wobei die temperaturgesteuerte Induktion einer lokal hohen Medikamentenkonzentration in einem hochpermeablen Gefäß die erhöhte Medikamentenaufnahme im Tumor vorantreibt. Bei Nagetieren wurden bis zu 26-mal höhere Arzneimittelkonzentrationen festgestellt.

Eine gute Kontrolle der Gewebetemperatur ist erforderlich, um die Temperaturen unter 43 °C zu halten und eine Gefäßstase zu verhindern. Darüber hinaus ist ein sorgfältiges Timing der Medikamentenapplikation im Verhältnis zum Beginn der Erwärmung erforderlich, um optimal von der kombinierten Behandlung zu profitieren. Aus den verfügbaren experimentellen Daten geht hervor, dass unabhängig davon, ob die Chemotherapie als freies Medikament oder unter Verwendung eines thermosensitiven liposomalen Trägers angewendet wird, die optimale Thermodosis für die Thermochemotherapie 40-42 °C für 30-60 min betragen sollte, d.h. einer CEM43 von 1-15 min entspricht. Das Timing ist entscheidend: Die meisten freien Medikamente sollten gleichzeitig mit der Erwärmung appliziert werden, während TSL-Medikamente 20-30 min nach Beginn der Hyperthermie appliziert werden sollten.

Lesen Sie hier mehr dazu:
https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0169409X2030020X?via%3Dihub

Ihr Celsius42 Team

Celsius42 Update Team

Unser Team aus verschiedenen Experten im Bereich des Marketing und der Appliaktion und unterstützt von Dr. Sahinbas und Martin Rösch, stehen für die Beschreibung und Zusammenfassung von klinischen und applikativen Texten zu Ihrer Verfügung. Informationen für Anwender und Patienten rund um die Hyperthermie!

E-mail senden

Kontakt

Celsius42 GmbH
Hermann-Hollerith-Str. 11
52249 Eschweiler
Deutschland

+49 (0) 24 03 – 7829 230
E-mail senden

Celsius42 Korea LTD
Gunpo IT-Valley, S-B102, 17, Gosan-ro 148 Beon-gil,
Gunpo-city, Gyunggi-do,
South Korea

+82-70-5208 7622
E-mail senden