Gleichzeitige Thermochemoradiotherapie in der Glioblastombehandlung

Vorläufige Ergebnisse aus Tomsk, Nationales Medizinisches Forschungszentrum der Russischen Akademie der Wissenschaften

Die Behandlung von Glioblastomen ist eine schwierige Prozedur und hat nach wie vor viele offene Fragen zu beantworten. Wir verweisen hier auf eine sehr interessante Arbeit aus dem Cancer Research Institute in Tomsk und dem National Research Medical Center of the Russian Academy of Sciences, der Siberian State Medical University in Tomsk sowie dem National Research Tomsk Polytechnic University.
Anastasiya I. Ryabova, Valery A. Novikov, Olga V. Gribova, Evgeny L. Choynzonov, Zhanna A. Startseva, Evgeny G. Grigoryev, Irina A. Miloichikova, Nataliya D. Turgunova and Polina V. Surkova

Abstrakt und Fazit

Das Glioblastom ist einer der häufigste und aggressivste primärne Hirntumore. Mit dieser Pathologie ist die Überlebensrate eines Patient ca. 3 Monate aber unter Verwendung des modernen Standards der intensiven Kombinationsbehandlung mit Chemo- Radiotherapie und Hyperthermie, bis zu 2 Jahre. Zwischen Dezember 2013 und August 2017 wurden 30 Patienten mit neu diagnostiziertem supratentiellem Glioblastom, mit einer begleitenden Chemotherapie mit transkranieller Hochfrequenz-Hyperthermie behandelt. Die Bruttogesamtmenge oder die Zwischensumme der Resektion des Tumors wurde in allen Fällen zuvor vorgenommen. Die mediane Follow-up-Zeit nach der Operation erreichte in dieser Studie 12 Monate (95% Konfidenzintervall (CI): 8,5-23 Monate).

Die mediane krankheitsfreie Überlebenszeit betrug 9,6 Monate (95% CI: 7,2-19,0 Monate). Die mediane Gesamtüberlebenszeit der in die Studie einbezogenen Patienten betrug 23,4 Monate.
Es wurde kein Anstieg der systemischen Nebenwirkungen der Chemotherapie im Vergleich zu der in der Patentengruppe beschriebenen Häufigkeit gefunden. Erste Ergebnisse hatten gezeigt, dass der Einsatz der begleitenden Thermochemoradiotherapie mit transkranieller Hochfrequenz-Hyperthermie die progressionsfreie Überlebensrate verbessert und auch die Gesamtüberlebensraten stiegen tendenziell an. Da die bisherigen Behandlungen keine großen Komplikationen aufgezeigt haben, werden die Forschungen in Tomsk weiter fortgesetzt, um statistisch signifikante Ergebnisse zu erzielen und das die Behandlungsstrategie weiter zu festigen.

Ihr Celsis42 Team
Abstrakt Download:

https://www.intechopen.com/books/glioma-contemporary-diagnostic-and-therapeutic-approaches/concurrent-thermochemoradiotherapy-in-glioblastoma-treatment-preliminary-results

Celsius42 Update Team

Unser Team aus verschiedenen Experten im Bereich des Marketing und der Appliaktion und unterstützt von Dr. Sahinbas und Martin Rösch, stehen für die Beschreibung und Zusammenfassung von klinischen und applikativen Texten zu Ihrer Verfügung. Informationen für Anwender und Patienten rund um die Hyperthermie!

E-mail senden

Kontakt

Celsius42 GmbH
Hermann-Hollerith-Str. 11
52249 Eschweiler
Deutschland

+49 (0) 24 03 – 7829 230
E-mail senden

Celsius42 Korea LTD
Gunpo IT-Valley, S-B102, 17, Gosan-ro 148 Beon-gil,
Gunpo-city, Gyunggi-do,
South Korea

+82-70-5208 7622
E-mail senden