Einführung in die Hyperthermie – Potenziale der therapeutischen Überwärmung

Der Artikel

Ohne Frage stellt die Hyperthermie eine sinnvolle Option in der Behandlung ausgewählter chronischer Erkrankungen und von Krebsleiden unterschiedlicher Stadien dar. Dies belegen weltweit über Jahrzehnte gesammelte Erfahrungswerte ebenso wie zahlreiche Untersuchungen und Studien zum Thema. Bezüglich des Einsatzes der Hyperthermie bei chronischen Erkrankungen gibt es wissenschaftliche Daten unterschiedlicher Evidenz in der Dermatologie (Sklerodermie), der Gastroenterologie (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn), der Pulmologie (Asthma), für den Einsatz bei Stoffwechselstörungen, Adipositas und Hypertonie sowie in der Rheumatologie bzw. der Immunologie und der Schmerztherapie, vor allem zur Behandlung der Fibromyalgie. Hyperthermer Einfluss in den Bemühungen zur Detoxifikation ist auch untersucht worden. Es ist leicht erkennbar: Das mögliche Einsatzspektrum der Hyperthermie ist überaus weit gefächert, die Methode - richtig angewandt - geeignet, bei einer Vielzahl von Erkrankungen – auch, aber nicht ausschließlich im onkologischen Bereich – eine nachhaltige Prognoseverbesserung zu begünstigen.

Zusammenfassung
Über die Thematik Hyperthermie gibt es eine stetig zunehmende Zahl wissenschaftlicher Arbeiten. Von der Grundlagenforschung bis zur klinischen Studie sind alle Ebenen wissenschaftlicher Arbeit erfasst. Umfassende Arbeiten zu Synergien mit verschiedenen Zytostatika und der strahlensensibilisierenden Wirkung ebneten den Weg in die klinische Routine. Die vorliegenden Studien mit positiven Ergebnissen für die Patienten machen Mut, weitere folgen zu lassen. Mehr Details finden Sie im Artikel, welchen Sie hier herunterladen können.

Ihr Holger Wehner

Der Artikel zum Download
Einführung in die Hyperthermie

Prof. Dr. Holger Wehner

Dr. med. Dipl.-Med. Holger Wehner, Chefarzt, Ärztlicher Direktor und Gründer der Klinik, ist Facharzt der Allgemeinmedizin mit Zusatzbezeichnung Naturheil-verfahren, Nikotintherapeut sowie Spezialist auf dem Gebiet der Hyperthermie. Besondere Expertise und weltweite Reputation besitzt er im Bereich der extremen Ganzkörper-Hyperthermie, speziell im Prozedere der systemischen Krebs-Mehrschritt-Therapie [Prof. M. Von Ardenne]. Dr. Wehner war früher Chefarzt der Von Ardenne Klinik für systemische Krebs-Mehrschritt-Therapie. Im Jahr 2006 erfolgte aufgrund seines Engagements auf dem Gebiet der integrativen Medizin die Berufung auf den Lehrstuhl für integrative Medizin an der Akademie für Medizinische und Soziale Rehabilitation in Moskau. Die Bemühungen auf dem Sektor der Hyperthermie mündeten in der Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Hyperthermie (DGHT) für die Jahre 2002 bis 2012, die Wiederwahl erfolgte 2014 und endete im Jahr 2018 auf eigenen Wunsch. Dr. Holger Wehner verfügt auf dem Gebiet der Hyperthermie und integrativen Medzin im onkologischen und nicht-onkologischen Bereich über nun mehr 30 Jahre Erfahrung.

E-mail senden

Kontakt

Celsius42 GmbH
Hermann-Hollerith-Str. 11
52249 Eschweiler
Deutschland

+49 (0) 24 03 – 7829 230
E-mail senden