White Paper Hyperthermiebehandlung der Leber

Behandlung von Lebertumoren und -metastasen unter Einsatz der lokalen Hyperthermie

Neben den eigentlichen Lebertumoren treten vor allem Metastasen in der Leber sehr häufig auf im Verlauf von Tumorerkrankungen. In lokal abgegrenzten und überschaubar wenigen Tumorläsionen sind mikrochirurgische Eingriffe (RFA, LITT) die Methode der Wahl, aber auch systemische Therapien bis hin zur Strahlentherapie kommt zum Einsatz. Problematisch wird es wenn Metastasen sich durch die gesamte Leber ziehen, so dass chirurgisch nicht mehr viel geholfen werden kann. Gerade auch in diesen schwierigen Fällen hat sich immer wieder gezeigt, dass die Hyperthermie eine versprechende zusätzliche Therapieoption darstellt. Immer wieder haben Celsius42-Kunden von erstaunlichen Verläufen mit der Co-Behandlung der Hyperthermie berichtet.

Dies war Grund für uns ein ´White Paper´ zusammenzustellen zur Behandlung von Lebertumoren und Lebermetastasen mit Hyperthermie. Dieses ´White Paper´ geht zunächst auf präklinische Studien zur Erreichung der gewünschten Temperatur ein, stellt dann ein geeignetes Protokoll eines Step-Up Heatings vor und zeigt Ergebnisse von in-vivo Temperaturmessungen in Patienten. Es wird auf die verfügbaren Studien zu Hyperthermie und Lebertumore eingegangen; es werden Therapieoptionen dargestellt und schliesslich werden vier Fallstudien vorgestellt. Auch wenn Lebertumore noch nicht eine solche Fülle an Studien aufweisen können, wie sie beispielweise für Kopf & Hals Tumore oder Ovarial-Tumore bestehen, so ist doch das Potential der Hyperthermie in dieser Tumorentität interessant und verdiente mehr Beachtung als dies in der klinischen Situation gegenwärtig wahrgenommen wird .

Download
White Paper Leber

Martin Rösch

Martin Rösch ist mit seinem Know How schon seit der Gründung mit der Celsius42 verbunden. Formell unabhängig als freier Mitarbeiter hat er sich gleichwohl über viele Jahre hinweg um Fragen der klinischen Anwendung gekümmert. Gemeinsam mit Kunden – insbesondere mit Dr. Hüseyin Sahinbas - hat er präklinische Temperaturversuche unternommen und Leistungsprofile mitentworfen. Er war mit Input und Rat bei Studienentwürfen beteiligt und hat über viele Jahre hinweg Erfahrungen gesammelt bei Kundenbesuchen und in Diskussionen mit unserem und anderen Hyperthermie-Anwendern. Martin Rösch war ein eingeladener Vortragender auf onkologischen Kongresses zum Thema Hyperthermie in mehr als einem Dutzend Länder und hat in Peer-reviewed Fachjournalen zum Thema publiziert.

E-mail senden

Information

Literaturquellen
FAQ

Kontakt

Celsius42 GmbH
Hermann-Hollerith-Str. 11
52249 Eschweiler
Deutschland

+49 (0) 24 03 – 7829 230
E-mail senden