Systemische Therapie und Hyperthermie beim lokal fortgeschrittenen Weichteilsarkom

Abstrakt

Patienten mit Hochrisikoweichteilsarkomen (FNCLCC-Grad 2–3, > 5 cm und tief gelegen) haben ein hohes Risiko sowohl für das Auftreten eines Lokalrezidivs als auch von Fernmetastasen trotz bestmöglicher Tumorresektion. Es sollte daher ein multimodales Vorgehen für die Therapie dieser prognostisch ungünstigen Tumoren gewählt werden. Neben Chirurgie, Strahlentherapie und Chemotherapie bildet die Hyperthermie die 4. Säule im Kontext multimodaler Behandlungskonzepte. Hyperthermie meint dabei die über Mikrowelleneinstrahlung möglichst selektive Erwärmung der tumortragenden Region auf Temperaturen von 40–43 °C für eine Zeitdauer von 60 min in Ergänzung zu einer simultanen Chemotherapie oder Strahlentherapie. In einer randomisierten Phase-III-Studie konnte durch die Hinzunahme der Hyperthermie zu einer neoadjuvanten Chemotherapie eine deutliche Verbesserung des Tumoransprechens verbunden mit einem sehr niedrigen Risiko der Frühprogression gegenüber alleiniger Chemotherapie gezeigt werden.

Die Hinzunahme der Hyperthermie zu einer multimodalen Therapie bei Patienten mit Hochrisikoweichteilsarkomen, bestehend aus Chirurgie, Strahlentherapie und Chemotherapie, entweder neoadjuvant oder auch adjuvant nach einer unvollständigen bzw. marginalen Tumorresektion, führten zu einer signifikanten Verbesserung des lokalrezidiv- und krankheitsfreien Überlebens. Basierend auf diesen Ergebnissen und in Verbindung mit der nur moderaten zusätzlichen Belastung des Patienten durch eine Hyperthermiebehandlung sollte der Einsatz dieses Verfahrens in Kombination mit einer Chemotherapie im Rahmen multimodaler Therapieansätze als Standardtherapieoption erwogen werden.

Autoren
L.H. Lindner, M. Angele, H.R. Dürr, J. Rauch, C. Bruns

Hier der Artikellink vom Springerverlag:
https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00104-013-2687-5

Celsius42 Update Team

Unser Team aus verschiedenen Experten im Bereich des Marketing und der Appliaktion und unterstützt von Dr. Sahinbas und Martin Rösch, stehen für die Beschreibung und Zusammenfassung von klinischen und applikativen Texten zu Ihrer Verfügung. Informationen für Anwender und Patienten rund um die Hyperthermie!

E-mail senden

Kontakt

Celsius42 GmbH
Hermann-Hollerith-Str. 11
52249 Eschweiler
Deutschland

+49 (0) 24 03 – 7829 230
E-mail senden

Celsius42 Korea LTD
Gunpo IT-Valley, S-B102, 17, Gosan-ro 148 Beon-gil,
Gunpo-city, Gyunggi-do,
South Korea

+82-70-5208 7622
E-mail senden